Die Festvorbereitungen in Geisleden für das Jahr 2022 haben bereits begonnen

 

 

„Im Namen der heiligen Dreifaltigkeit, Heinrich, durch Gottes Gnaden römischer Kaiser, mögen all seine Christgläubigen wissen, dass wir zum Heile unser, einem seiner Klöster, Heiligenstadt genannt, eine Hufe Land und zwei Höfe, welche in Geislaha liegen, durch diese, unsere kaiserliche Schrift schenken.“

Diese kaiserliche Urkunde, datiert auf dem 5. Dezember 1022, ist das bislang älteste beglaubigte Dokument, in dem der Ort Geisleden erwähnt wurde. Geisleden zählt somit zu einem der ältesten Dörfer im Eichsfeld und darf im nächsten Jahr stolz sein 1000jähriges Jubiläum feiern.

Damit das Ganze auch ein großes Fest wird, laufen die Planungen trotz der aktuellen Corona- Pandemie und unter besonderen Hygiene-Maßnahmen auf Hochtouren, denn 1000 Jahre wird man nicht alle Tage.

Gefeiert wird in Geisleden vom 10. bis zum 26. Juni 2022 im Festzelt, vor dann hoffentlich wieder großen Kulisse. Einer der Höhepunkte soll am 26. Juni der Festumzug zum 1000jährigem Jubiläum werden, zu dem sich auch schon zahlreiche Teilnehmer angekündigt haben.

 

Aber auch die Veranstaltungen im Festzelt sind zum Teil bereits gebucht, bzw. angefragt. Es wird ein buntes Programm werden, bei dem für Jung und Alt etwas dabei ist.

 

Im Vorfeld zum Jubiläum sind auch schon in diesem Jahr, sofern das möglich ist, kleinere Veranstaltungen geplant, in denen Geschichte und Geschichten der Geisleder erzählt werden. Die Erweiterung der Ortschronik ist in vollem Gange, ein Bildband über alte und neue Dorfansichten entsteht und selbst das MDR Fernsehen hat man gewinnen können, die Geisleder auf ihren Weg zum Jubiläum zu begleiten.

 

Man darf gespannt sein und schaut zuversichtlich auf die große Festwoche vom 17. bis 26. Juni 2022, die man unter dem Motto „Geisleden – 1000 Jahre... und noch mehr!!!“, feiern möchte.

 Wer sind wir überhaupt?

Die Geisleder – genannt die Spinntuten

Im vorigen Jahrhundert standen in jedem Haus des Ortes mehrere Spinnräder. Es gab sogar eine Spinnschule. Zum tatsächlichen Spinnen wird eine Spindel (Tute) benötigt. Und da man sie ständig benutzte, lag es auf der Hand, sich auch gleich so anzureden.

1022 bis jetzt eine Spinntute

Geisleden wird sage und schreibe tausend Jahr

Unser Ort Geisleden mit seinen ca. 1000 Einwohnern und eine Fläche von 16,58 km² liegt im Landkreis Eichsfeld im Bundesland Thüringen. Die Nachbargemeinden sind Heuthen, Kreuzebra und Flinsberg, wo sich der Mittelpunkt Deutschland befindet. Die nächstgrößere Stadt ist Heilbad Heiligenstadt, sie liegt ca. 4 km von Geisleden entfernt und ist eine Kurstadt. Urkundlich nachweisbar bestand Geisleden schon um das Jahr 1022, und zwar war es zu jener Zeit eine kaiserliches Reichsdorf an der Geislede.

In ihrem Wappen in rot mit silbernen, zweifach geteilten Wellenflanken und zeigt eine golden bekleidete Frau in Eichsfelder Tracht auf einem silbernen Schemel sitzend, die Rechte an einem silbernen Spinnrocken, mit der Linken eine silberne Spinnwirtel haltend.

Gemeinde Geisleden

Hauptstraße 70

37308 Geisleden

KONTAKT

 

Haben Sie eine Frage? 

Wir beantworten Sie gerne.

036084 / 80217

1000Jahre_Geisleden@web.de

  • Facebook
  • Instagram